Einschätzungen zum Ende des ersten UNO-Kriegsverbrechertribunals

Nach 24 Jahren fand am Mittwoch die letzte Urteilsverkündung am UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag statt. Seit 1993 hat der Gerichtshof insgesamt 84 Kriegsverbrecher verurteilt. Elsbeth Gugger hat die Arbeit des Tribunals von Anfang an mitverfolgt.

Das Bild zeigt den Innenraum des ersten UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag, das am Mittwoch zu Ende gegangen ist.
Bildlegende: Das erste UNO-Kriegsverbrechertribunal ist zu Ende gegangen. keystone

Die weiteren Themen:

  • In den letzten Monaten sind mehr als 600'000 Rohingya aus dem mehrheitlich buddhistischen Burma ins Nachbarland Bangladesch geflüchtet. Philippe Schucht ist Hirnchirurg am Inselspital in Bern. Seit 8 Jahren operiert er mit seinem Ärztenetzwerk auch zweimal pro Jahr in Burma. Er erzählt, wie sich der Rohingya-Konflikt auf seine Arbeit auswirkt.

  • Venezuela geht das Geld aus und auf der politischen Ebene scheint eine Lösung zurzeit weit entfernt. Eindrücke direkt aus der Hauptstadt Caracas.
  • Die wertvollste asiatische Firma heisst Tencent. Das chinesische IT-Unternehmen ist bei uns kaum bekannt. Was Tencent genau macht.

Autor/in: Raphaël Günther, Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Simone Weber