Hirsch mit sechs Kilogramm Plastik im Magen gefunden

Jetzt im Winter, wo die Natur den Wildtieren wenig Futter liefert, suchen sich Hirsche und Rehe ihr Fressen auch in menschlichen Siedlungen. Dass dies schockierende Konsequenzen haben kann, zeigt ein aktuelles Beispiel aus Arosa. Das Gespräch mit Reinhard Schnidrig vom Bundesamt für Umwelt.

Im Magen eines Hirsches in Graubünden wurden 6 kg Plastik gefunden
Bildlegende: Ein Hirsch stapft im Schnee in der Nähe von einem Dorf Keystone-SDA

Die weiteren Themen: 

  • Der deutsche Innenminister Horst Seehofer will den Kampf gegen den Rechtsextremismus deutlich verstärken. Ein wichtiges Zeichen, findet die Journalistin Constanze von Bullion.

  • Dass Datenschutz in China nicht gross geschrieben wird, ist nicht neu. Seit diesem Monat geht das Datensammeln aber noch einen Schritt weiter.

  • Individuelle Lohnerhöhungen sind gefährlich. Das findet der Ökonom Bruno S. Frey. Im Gespräch erklärt er wieso. 

Autor/in: Adam Fehr, Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Samuel Wyss