Polizei gegen Gilets jaunes

Die «Gilets Jaunes» halten seit Wochen Frankreich mit ihren Protesten in Atem. Punkto Gewalttaten gab es bislang vor allem Vorwürfe gegen die Protestbewegung. Inzwischen aber steht auch die Polizei in der Kritik. Die Polizeiaufsichtsbehörde ermittelt in 80 Fällen von mutmasslicher Polizeigewalt.

Ein uniformierter französischer Polizist in Aktion
Bildlegende: Vorwurf wegen Polizeigewalt in Frankreich Keystone

Die weiteren Themen:

  • In Australien hat die extreme Hitze das Land seit Tagen fest im Griff. Verbreitet herrschen Temperaturen von weit über 40 Grad.
  • 2019 ist das Uno-Jahr der indigenen Sprachen. Denn diese Sprachen sind gefährdet. Alle 14 Tage stirbt laut der Unesco eine indigene Sprache aus.
  • Zuerst waren es Sans-Papiers und Ausländer. Doch auch Schweizer können sich den Arzt nicht mehr leisten. Immer häufiger muss in Freiburg «Fri-Santé» in die Bresche springen. Die Reportage.

Autor/in: David Karasek, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Samuel Wyss