Suizide häufen sich in französischen Gefängnissen

In diesem Jahr haben sich in Frankreichs Haftanstalten bereits 85 Insassen das Leben genommen. NGOs, die Uno und auch der Europarat kritisieren seit Jahren die Zustände in den Gefängnissen: marode Gebäude, chronische Überbelegung, mangelnde Betreuung der Häftlinge.

Ein Schild vor einem französischen Gefängnis.
Bildlegende: Suizide häufen sich in französischen Gefängnissen. Reuters

Weitere Themen:

  • «Es gibt für beide Standorte gute Argumente», findet Manuel Puppis, Professor für Mediensysteme und Medienstrukturen zum geplanten Teilumzug des Berner Radiostudios nach Zürich.
  • Das Genfer Kantonsparlament muss entscheiden, ob es die Immunität des Genfer Regierungsrates Pierre Maudet aufheben will. Eine Formsache?

  • Den eigenen Körper der Wissenschaft vermachen? Schweizweit tun das Tessinerinnen und Tessiner am meisten: über 4000 Mal in den letzten Jahren, wie eine neue Statistik zeigt.

Autor/in: Antonia Moser, Moderation: Christina Scheidegger, Redaktion: Simone Weber