Thüringer Wahlen: «Tabubruch und historische Grenzüberschreitung»

Die deutsche Medien reagieren schockiert auf die gestrige Ministerpräsidenten-Wahl im Bundesland Thüringen. Denn der neue Regierungschef, Thomas Kemmerich von der FDP, liess sich mit Stimmen der AfD ins Amt wählen – unter Leitung von Rechtsaussen-Landeschef Björn Höcke.

Aus Protest gegen die Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) verweigert Linken-Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow den Handschlag und wendet sich ab.
Bildlegende: Aus Protest gegen die Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) verweigert Linken-Landeschefin Susanne Hennig-Wellsow den Handschlag und wendet sich ab. Reuters

Weitere Themen:

  • In den USA spricht der Kongress US-Präsident Donald Trump im Amtsenthebungsverfahren frei. Was bedeutet das für die Präsidentschaftswahlen?
  • In Indien ringen Regierung und Protestbewegung um die Macht in der Hauptstadt Neu-Delhi.
  • Im Vatikan hängt der Haussegen schief: Papst Franziskus degradiert einen Günstling von Vorgänger Benedikt XVI.

Moderation: Hans Ineichen