Warme Temperaturen haben dramatische Folgen in der Arktis

Der Juli war der heisseste Juli seit Messbeginn - weltweit. Die Folgen der hohen Temperaturen sind auch in der Arktis spürbar. Die Folgen für die dort lebenden Menschen und Tiere seien dramatisch, meint der Journalist Gerd Braune. Infrastruktur und Lebensraum seien gefährdet. 

Das Eis in der Arktis schmilzt schneller wegen den hohen Temperaturen. Das bedroht den Lebensraum der dort lebenden Tiere.
Bildlegende: Das Eis in der Arktis schmilzt schneller wegen den hohen Temperaturen. Das bedroht den Lebensraum der dort lebenden Tiere. Keystone

Die weiteren Themen:

  • In Griechenland beschliesst die neue konservative Regierung im Eiltempo neue Gesetze. Die Schwerpunkte: Sicherheit und Wirtschaftspolitik, sagt die Journalistin Rodothea Seralidou.
  • In Argentinien entscheidet sich nächstes Wochenende, wer bei der Präsidentschaftswahl im Oktober antreten wird. Im Fokus sind der amtierende Präsident Mauricio Macri und die ehemalige Präsidentin Christina Kirchner. Einschätzungen von Südamerika-Präsident Ulrich Achermann.
  • Der hohe Lebensstandard in der Schweiz führt dazu, dass wir in anderen Ländern hohe ökologische, soziale und wirtschaftliche Kosten verursachen. Dadurch schneidet die Schweiz in einem Nachhaltigkeitsbericht nicht so gut ab.

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Monika Glauser