Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Abstimmungs-Arena: «Atomausstiegsinitiative»

Nach 45 Jahren Laufzeit müssen Kernkraftwerke vom Netz: Das fordern Befürworter der «Atomausstiegs-Initiative». Die ersten drei AKW sollen bereits 2017 abgeschaltet werden. Für die Gegner sind die Massnahmen zu überstürzt. Es sei nicht möglich, innerhalb eines Jahres die Kernenergie zu ersetzen.

Atomkraftwerk im Hintergrund. Im Vordergrund eine Dreieckstafel mit Ausrufezeichen.
Legende: Reuters

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

sb

104 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S. Maurer (FCBasel)
    Ich glaube diese Initiative ist wie alle Initiativen der Linken sehr gefährlich. Die Zivilgesellschaft ist nun gefragt sich gegen diesen Unsinn zu Wehr setzen. Es ist tragisch was die Grüne Partei hier plant nur um sich selber zu bereichern. Nein zu dieser Initiative
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Maurer (FCBasel)
    Natürlich mag ich Frau Rytz und natürlich begrüsse ich dass nun das Volk entscheiden darf. Schade, der Grüne Parteisoldat und Fake der sonst mit seiner linksextremen Gruppe die Foren im SRF kontrolliert hat auch hier wieder nur Hetze gegen Andersdenkenden übrigen. Logischerweise bedeutet zumahme der Einwanderung mehr Strom welcher benötigt wird. Dies hat nichts mit Abneigung gegen Einwanderer zu tun so wie der ABneigung gegen Andersdenkende hat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von S. Maurer (FCBasel)
    Ich mag Frau Rytz. Aber Inhaltlich kann ich nicht viel anfangen. Wieder einen Unsinn nach dem Anderen verzapft. Besonders denken die Grünen nicht an den Mittelstand. Wie sollen die den Strom und die Steuerforderungen noch finanzieren? Nein zu diesem Wahnsinn
    Ablehnen den Kommentar ablehnen