Zum Inhalt springen

Arena Abstimmungs-Arena: Initiative gegen Nahrungsmittelspekulation

Mit Essen spielt man nicht – sagen die Jungsozialisten, und wollen mit Ihrer Initiative die Spekulation mit beispielsweise Weizen, Mais oder Soja für Schweizer Firmen unterbinden. Das bringt nichts, sagen die Gegner – im Gegenteil.

Getreide
Legende: Reuters

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

97 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von A.Käser, Zürich
    Guter Rat noch an junge,intelligente,idealistische "Neu-Politiker.".Beobachtet sehr genau was die "gestandenen" Politiker TUN. Denn nur an ihren und später an Eueren TATEN werden sie und werdet Ihr erkannt werden. Erkennen und bekennen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A.Käser, Zürich
    Deshalb ist es auch richtig,wenn unser Staat mit der angeblichen"Entwicklungshilfe" "runterfährt". Denn zum Einen verschwinden diese Entwicklungsgelder,global,in eben solch ominöse Kanäle und zum Anderen wird sie obsolet,wenn nicht im gleichen Atemzug die Bevölkerungs-EXPLOSION eingedämmt wird.Auch in diesem Bereich gilt"darvin's-nightmare": "Fressen oder gefressen" werden.In erster Linie muss unser Staat geschützt und nicht die Welt"gerettet" werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A.Käser, Zürich
    Kapitalvermehrung die wieder zu Spekulationszwecken eingesetzt werden kann,kann auch über die Erträge aus gewinnorientiert,agierenden Flüchtlings-Betreuungs-AGs erfolgen.Durch die gezwungenermassen aufgenommenen Flüchtlinge,werden die Staaten in eine höhere Verschuldung getrieben.Geraten somit autom.in Abhängigkeit der Finanzkonglometate.Siehe GR'land.Wird soweit getrieben,bis jegliche Eigenständigkeit verloren gegangen ist u.sie dem Wohlwollen/Zorn der "Master of Universe",ausgeliefert sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen