Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Abstimmungsarena «Strassen-Fonds NAF»

Ein drei Milliarden schwerer, langfristiger Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr – das ist der NAF. Die Schweiz brauche ein starkes Verkehrsnetz, sagen die Befürworter. Die Gegner finden jedoch: Der NAF plündert die Bundeskasse.

Autostrasse mit Gegenverkehr
Legende: SRF

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag 18:00 Uhr geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

44 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Herr Selvä (Liberal)
    Ich sage mit Bauchschmerzen Ja. Weil unsere Mittelinken zwar die Masseneinwanderung wollen aber nicht mehr nötige Gelder für die Strassen sind wir nun in dieser Situation. Ich würde eben gerne mal die Masseinwanderung bekämpfen und über Mlliarden Ausgaben abstimmen bei der Entwicklungshilfe, erneuerbaren Energie oder das linke Sozialsystem. Aber da wehren sich die Linken ja laufend, dass das Volk abstimmen und entscheiden kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Herr Selvä (Liberal)
    Keiner kann begeistert sein über diese Vorlage. Ich staune aber schon. Als wir für Mia Gelder für die Bahn auf Vorrat abstimmten, sagten unsere Linken Ja, im Parlament bei 11 Mia Entwicklungshilfe für teils Staaten welche illegale in der CH eingereiste nicht mal zurücknimmt, sagten die Linken auch Ja. Für Mia. für den überteuerten Atomausstieg sagten die Linken auch Ja UND zur Masseneinwanderung sagen sie Ja welche diesen Strassenfond erst nötig macht. Es zeigt die ganze Heuchlerei der Linken
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von alexandra weber (alexandra)
    Bitte keine Kinderarenas mehr - Fachmenschen, Politiker, etc. aber KEIN Kindergarten. Kinder können eine eigene Polit-Sendung kreieren, wo dann auch Glättli und Co. teilnehmen können. ewz
    Ablehnen den Kommentar ablehnen