Zum Inhalt springen
Inhalt

Arena Fremde Redner

Laute Proteste, angekündigte Demonstrationen und schliesslich die Absage: Die Wogen gingen hoch, als bekannt wurde, dass der Auftritt des türkischen Aussenministers bevorstand. Soll türkische Propaganda in der Schweiz verboten werden? Oder schützt die Meinungsäusserungsfreiheit auch fremde Redner?

Mann mit Megaphone
Legende: SRF

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag 18:00 Uhr geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln freigeschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

133 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von S Mauer (SandraM)
    Etwas komisch schon.Teilweise Politker sind gegen fremde Redner aber für fremde Richter. Fremde Richter welche unsere Freiheiten, unsere Grundwerte unsere Demokratie mehr angreifen als fremde Redner.Klar ich befürworte eine neutrale Schweiz welche überhaupt keine politische Propaganda von anderen Staaten in der CH zulässt. Aber heuchlerisch ist es, weil Herr Obama damals als der Abhörskandal veröffentlicht wurde in Europa überall reden und davon ablenken konnte und Propaganda für sich+USA machte
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beppie Hermann (Eine rechte Grüne)
    Es ist mE ungerecht, wenn einige die Geschicke 2er Länder beeinflussen können, aber alle anderen nicht. Auch der Vorschlag Finanzierung einer weiteren Fakultät Religions"wissenschaft" zwecks Ausbildung von Imamen, ist inakzeptabel, der Islam gehört mE nicht zur CH, auch wenn hier noch so viele Muslime wohnen. Ist schon unfair genug, dass ich hier im Kt BE als Atheistin für protestant.+kathol. Angelegenheiten, von Uni über fette Akademikerlöhne bis zum Unterhalt von Kirchen usf, besteuert werde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von László Schink (gegen_links_grün)
    Internationalist Didier Burkhalter beschneidet unsere Neutralität, indem er Konflikte anderer Staaten in der Schweiz austrägen lässt, für eine Verfassungsänderung zu Gunsten eines Autokraten, der rechtsstaatliche Prinzipien beseitigt. Aussenminister Didier Burkhalter/FDP zu den umstrittenen Reden «Wir sagen unseren türkischen Kollegen aber immer wieder, dass die Meinungsäusserungsfreiheit auch in der Türkei angewendet werden sollte» das beeindruckt die Türken natürlich sehr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen