Zum Inhalt springen

Arena Vergoldete Bauern?

Die Schweiz spart – und das erfolgreich: bei den Ausgaben für Bildung, Entwicklungshilfe, selbst bei der Armee. Die Bauern aber blieben etwa in der Sparrunde vom letzten Dezember verschont. Ist das richtig, weil die Bauern zu unserer Tradition gehören? Oder müssten auch sie vermehrt Federn lassen?

Bauern und Kühe vor Bundeshaus
Legende: SFR

Hier erhalten Sie die Gelegenheit, die Themen der Sendung mit anderen Zuschauerinnen und Zuschauern zu vertiefen.

Wir bitten die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer, sich an die Regeln zu halten und themenorientierte Beiträge zu verfassen. Meinungseinträge, welche gegen die Regeln verstossen und keinen Bezug zur aktuellen Arena aufweisen, werden nicht publiziert. Dies gilt ebenfalls für Einträge, welche identisch mit bereits bestehenden Beiträgen sind. Inhalte mit Links auf externe Websites werden nicht aufgeschaltet.

Das Forum ist bis Samstag dreissig Minuten nach der Sendung geöffnet und moderiert. Das heisst: Die Beiträge werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern einzeln frei geschaltet. Dies geschieht mehrmals täglich in regelmässigen Abständen. Daher kann es aber vorkommen, dass ein Beitrag mit einer gewissen Verzögerung aufgeschaltet wird. Wir bitten Sie um Verständnis.

63 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Herr Selvä (Liberal)
    Schon irre. Beim Wahnwitzigen Atomausstieg wo wir Morgen hoffentlich Nein stimmen wollen die Linken wegen Jedem kleinen Solarteilchen Mia Subventionen zahlen aber bei den Bauern welche so viel für uns leisten wollen sie sparen. Es zeigt die ganze schizophrenie der Linken. Eben bei den Bauern und Armee wo sie sparen wollen, fliesst das Geld halt nicht in ihre Taschen wie sonst überall
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Herr Selvä (Liberal)
    ja ja die bösen Bauern. Die so viel für das Land machen, die einen so wichtigen Auftrag erleidigen. Im Gegensatz zu den von den Linken gewollten Subventionen und Mia Zahlungen welches nur in die Verwaltungen sprich in die Linken Taschen fliessen. Etwa in der Asylindustrie, Alternative Energieindustrie etc. Gibt es darüber auch mal eine Sendung. Bitte nicht mehr Links wählen zum Wohle unserer Kassen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Herr Selvä (Liberal)
      Ein Dankeschön an den Präsident des Bauernverbandes. Ich denke er hat sehr viel getan. So wie die Bauern sehr viel Arbeit, wichtige Arbeit leisten. Im Gegensatz zu unseren Linken, welche nicht nur ihre Fakes Bächler, Kunz, Hanspeter Müller in den Foren auf ander Dauerhetzen lassen welche zudem nur sich selber subventionieren und viel in die Verwaltung stecken. Komisch auch die Linken kämpfen dort überall gegen Sparen und in der Armee oder bei den Bauern fordern sie das sparen.. Da fällt was auf
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von nathalie wernz (Frau Wer)
    Fast schon "härzig" weil so naiv, war Herr Salzmann als er versuchte die Bauern vom Vorwurf der fehlenden Modernisierung /Innovation zu schützen: redete etwas von 'Computer gesteuerter Technik, Landwirtschaft04,.. :) dies hat rein gar nichts mit kreativ-innovativ zu tun, sondern ist neo-konservativ (=konservativ im digitalen Kleid, gleiche Strategie mit anderen Mitteln) und fördert genau den Strukturwandel hin zu hochindustrialisierten Grossbetrieben + Preisdruck auf kleine Bauernbetriebe!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen