Michael Jackson: Auferstehung im Abo?

Heute erscheint «Xscape», das zweite posthume Album des King of Pop Michael Jackson. Berühmte Produzenten unter der Leitung von Timbaland durften sich an unveröffentlichten Tracks von Jackson austoben. Dabei gibt es gute Gründe warum Jackson diese Songs nie veröffentlicht hat.

Michael Jackson
Bildlegende: King of Pop Michael Jackson Keystone

Eingefleischte Fans des King of Pops wird es freuen: Endlich ein neues Album von einem der grössten Musiker, die es auf diesem Planet je gegeben hat. Qualitativ können diese Restposten aber niemals an jenen Werken anknüpfen, mit denen uns der King of Pop so unendlich begeistert hat. Auch dann nicht, wenn die besten Produzenten unserer Zeit Hand anlegen.

Black Music Special zeigt warum es sich dennoch lohnt die Scheibe zu kaufen; aber um himmelswillen nur in der Deluxe-Version. Da sind nämlich Jacksons Originalversionen mit drauf. Und diese Versionen wenn auch zurecht unveröffentlicht lassen den Glanz des Genies Michael Jackson dann und wann durchscheinen ohne dass sie mit Beats und Bässen zugedröhnt wurden.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier, Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier