Armut abbilden: Die Leistung des Vatikans an der Expo

Die Hungernden dieser Welt kommen an der Expo2015 in Mailand nicht vor, kritisierte jüngst der Papst.

Der Vatikan, der mit einem Holzbau auch an der Weltmesse teilnimmt, versucht demnach dem entgegen zu wirken. Im Vatikanpavillon sieht der Besucher nämlich viele Fotos armer, unterernährter Menschen. Hier wurde ein Raum der Stille geschaffen, der Nachdenklichkeit zulässt. Innovative Lösungsansätze, wie diesen Menschen geholfen werden könnte, fehlen.

Weitere Themen:

  • Zwischen Protest gegen die restriktive Flüchtlingspolitik und loyaler Zusammenarbeit mit den Behörden, so lässt dich die Position der Schweizer Frauen in der Flüchtlingshilfe des Zweiten Weltkriegs beschreiben. Soeben ist von Susanne Businger dieses Buch dazu erschienen: Stille Hilfe und tatkräftige Mitarbeit. Schweizer Frauen und die Unterstützung jüdischer Flüchtlinge (1938-1947), Chronos Verlag.
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Kathrin Ueltschi