Der speziellste Gottesdienst im Kirchenjahr

Am Karfreitag wird die grosse Stille zelebriert. Dazu bietet die römisch-katholische Liturgie eindrückliche Formen an, sagt der Liturgiker Peter Spichtig.

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Den Karfreitag begehen alle Konfessionen mit besonderer Andacht. Die Kirchen erinnern an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz. Lange Zeit galt der Karfreitag bei Reformierten als heiliger als bei Katholiken. Das ist seit den Liturgiereformen des Zweiten Vatikanischen Konzils anders geworden. Pater Peter Spichtig vom Liturgischen Institut der Schweiz gestaltet den Karfreitag jeweils als Kantor selbst und gerne mit. Was er an der Karwoche besonders schätzt, erzählt er im Blickpunkt Religion am Feiertag.

Redaktion: Judith Wipfler