Ein Jahr der Kirchenkrisen

Die Religionsredaktion von Radio SRF blickt zurück auf 2018

Symbol auf Grün
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Kirchenspaltung, Kirchenaustritte, harzige Kirchenreformen
Im Jahr 2018 gab es so einige Negativschlagzeilen für die Kirchen: Die römisch-katholische Kirche erregte globales Aufsehen ob der vielen Berichte über sexuellen Missbrauch. Versprochene Reformen, mehr Mitbestimmung von Laien im Vatikan aber blieben weitgehend aus. Prominente Katholikinnen traten daraufhin aus.

Die Reformierten reformieren sich gerade selber auf verschiedensten Ebenen, aber nicht alle finden alles geglückt.
Und im Streit um ukrainische Selbständigkeit entzweite sich doch tatsächlich die Ostkirchenfamilie; ein Zwist, der aktuell noch Auswirkungen zeitigt.

In unserem Jahresrückblick finden wir aber auch Erfolgsgeschichten, die Kirchen und Religionen dieses Jahr geschrieben haben.

Redaktion: Judith Wipfler