Signale des Papstes aus den USA

Die Papstvisite in den USA ist von grosser Politik geprägt: Aussöhnung Kubas mit den USA, ein Besuch im US-Kongress und eine Rede zum Klimaschutz vor der UNO sind Meilensteine.

USA, 24.9.15: Leute jubeln am Rand der Strasse dem Papst zu.
Bildlegende: Viele Anhänger, hohe Erwartunge: Menschen am Rande der Strasse, während dem Besuch von Papst Franziskus in den USA. Reuters

Dabei an den Rand gedrängt fühlen sich die Opfer sexueller Übergriffe durch Kirchenangestellte. Ihre Selbsthilfeorganisationen demonstrieren in Washington ebenso wie in Philadelphia. Was trägt der Papstbesuch zur Aufarbeitung dieser Fälle in der krisengeschüttelten US-Kirche bei?

Weitere Themen:

  • Hoher Besuch aus Armenien in der Schweiz: Das armenische Kirchenoberhaupt Aram I. bedankt sich für die Solidarität der reformierten Kirchen, weil sie die Armenierinnen und Armenier während des Völkermords vor 100 Jahren so aktiv unterstützten. Welche Signale aber setzt dieses Treffen für die Flüchtlingsnot heute? Was tun da die Reformierten?
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Judith Wipfler