Töten im Namen Allahs und im Namen Gottes

Nach jeder Attacke von Islamisten heisst es: Diese Fanatiker dürften nicht in Verbindung mit dem Islam gebracht werden. Der Islam sei eine Religion des Friedens.

Die Silhouette eines Mannes mit Gewehr.
Bildlegende: Dürfen Fanatiker in Verbindung mit Religion gebracht werden? Colourbox

Das ist, als wollte man sagen, die grausamen Kreuzzüge hätten nichts mit dem Christentum zu tun, weil auch das Christentum eine Religion des Friedens sei.

Im Namen Gottes töten nicht nur Islamisten. Auch fanatische Gläubige anderer Religionen morden und brandschatzen im Namen ihrer Götter. Es wird Zeit, mit den Beschwichtigungen aufzuhören. Gewalt hat sehr wohl mit Geschichte und Gegenwart von Religionen zu tun.

Weitere Themen:

  • Der Armut entfliehen: Ein evangelischer Pfarrer will den ungarischen Roma-Kindern eine Perspektive bieten.
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Kathrin Ueltschi