Was bittest Du?

Der Strafgerichtspräsident, die Literatin, der Asylant, die reformierte Spitalpfarrerin, der Personalleiter – sie alle haben mitgeschrieben am überraschend multikulturellen Gebetbuch der Basler Reformierten Kirche.

Symbol auf Violet
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Wie gläubig muss man sein, um zu beten? Was ist das überhaupt – ein Gebet? Für jede und jeden etwas Anderes. Aber auf alle Fälle etwas sehr Vielschichtiges und Persönliches, wie verschiedene Gespräche mit Menschen zeigen, die es gewagt haben, ihre Gebete öffentlich zu machen. Das neue Basler Gebetbuch ist ein ökumenisch offenes Projekt und zeitigt Erfolg; es ist nämlich eine Neuauflage – und das ausgerechnet im stark säkularisierten Basel. Maya Brändli unternimmt einen Rundgang durch die Stadt Basel zu den Autorinnen und Autoren des Gebetbuchs. Ein einstündiges Feature zum Thema wird am selben Tag gesendet, um 15.03 auf SRF2 Kultur.

Redaktion: Maya Brändli