Die Schweizer Spätromantik und ihre Wiederentdeckung

  • Donnerstag, 12. September 2019, 22:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. September 2019, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wo ist seine Musik geblieben? Der Neuenburger Komponist Adolphe Veuve starb 1947 ohne Nachkommen, sein Nachlass konnte bis heute nicht gefunden werden. Nur wenige gedruckte Werke sind noch greifbar. Eine neue CD stellt diese Musik vor: Ein weiterer Mosaikstein im Bild der Schweizer Spätromantik.

Symbol auf Rosa
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Adolphe Veuve: Les Larmes. Lied op. 4/1
Maya Boog, Sopran
Simon Bucher, Klavier

Adolphe Veuve: Klaviersonate d-Moll op. 2
Simon Bucher, Klavier

CD: Adolphe Veuve. Sonate pour piano, Deux Mélodies, Sonate pour piano et violon
Label: Müller & Schade (2019)

- -

Hans Huber: Violinkonzert d-Moll
Maria Solozobova, Violine
Collegium Musicum Basel
Leitung: Kevin Griffiths

CD: Une révélation. Paul Juon, Hans Huber, Violin Concertos
Label: Sony Classical (2017)

- -

Émile Jaques-Dalcroze: Suite pastorale für Orchester
Bratislava Symphony Orchestra
Leitung: Adriano

CD: Emile Jaques-Dalcroze: Tragédie d'amour, Suite pastorale, Ouverture de «Sancho»
Label: Sterling (2017)

- -

Paul Müller-Zürich: Streichquartett Es-Dur op. 4
Casal Quartett

CD: Paul Müller-Zürich: Streichquartett op. 4, Streichtrio op. 46, Streichquintett op.2
Label: Solo Musica (2019)

Redaktion: David Schwarb