Nocturnes et Ballades. Leif Ove Andsnes spielt Chopin

Symbol auf Blau
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Frédéric Chopin: Nocturne H-Dur op. 62/1
Frédéric Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52
Leif Ove Andsnes, Klavier

Antonin Dvorak: Nocturne H-Dur op. 40
Budapest Festival Orchestra
Leitung: Ivan Fischer

Moritz Moszkowski: Ballade für Violine und Orchester g-Moll op. 16 Nr. 1
Tasmin Little, Violine
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Martyn Brabbins

Claude Debussy: Nocturnes. Triptyque symphonique
Cincinnati May Festival Chorus
Cincinnati Symphony Orchestra
Leitung: Paavo Järvi

Frank Martin: Ballade für Flöte und Klavier
Emmanuel Pahud, Flöte
Francesco Piemontesi, Klavier

Musik 15.03-16.00

Franz Schubert: 3. Satz (Scherzo) aus der Sinfonie Nr. 6 C-Dur
Schwedisches Kammerorchester
Leitung: Thomas Dausgaard

Ludwig van Beethoven: 1. Satz (Grave - Allegro, ma non troppo) aus dem Quintett Es-Dur op. 16
Herbert Schuch, Klavier
Ramón Ortega Quero, Oboe
Sebastian Manz, Klarinette
David Fernández Alonso, Horn
Marc Trenel, Fagott

Paul Wranitzky: 2. Satz (Adagio non troppo) aus dem Cellokonzert C-Dur op. 27
Chiara Enderle, Cello
Münchener Kammerorchester
Leitung: Howard Griffiths

Jacques Loeillet: 2. Satz (Allegro) aus der Sonate für 2 Blockflöten, 2 Flöten und Basso continuo
La Caccia

Nicolò Jommelli: Arie «Prigionier che fa ritorno» aus dem Oratorium «La Betulia liberata»
Delphine Galou, Alt
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Johann Sebastian Bach: Präludium B-Dur aus dem 2. Band des Wohltemperierten Klavies
András Schiff, Klavier

Johann Joseph Fux: Intrada C-Dur aus der Oper «Pulcheria»
Neue Hofkapelle Graz
Leitung: Lucia Froihofer und Michael Hell

Redaktion: David Schwarb