Bob Dylan zeichnet nach 43 Jahren ein anderes Selbstportrait

Mit seinem Album «Self Portrait» stiess Dylan 1970 auf breite Kritikerablehnung: Zu schwach und unpassend sei das Songmaterial, zu üppig die Produktion. Jetzt kommt mit «Another Self Portrait» die Korrektur. Bisher unveröffentlichte oder alternative Aufnahmen offenbaren ein differenzierteres Bild.

Bob Dylan an einem Benefizkonzert im New Yorker Madison Square Garden (1. August 1971).
Bildlegende: Bob Dylan an einem Benefizkonzert im New Yorker Madison Square Garden (1. August 1971). Keystone

Die neuste Ausgabe der «Bootleg Series» bietet mit seinen 35 Tracks aber auch Perlen aus den Sessions zum 1971er Album «New Morning» und frühere Aufnahmen bis zurück ins 1967.

Unüberhörbar dabei: Dylans damalige Rückbesinnung auf die amerikanische Country- und Folk- Tradition. Zur Freude des «Country Special»!

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker