Der unvergleichliche Shel Silverstein

Als Shel Silverstein 1999 starb, hinterliess er als Songschreiber die wunderbar eigenwilligen Storys von «A Boy Named Sue», «The Ballad of Lucy Jordan» oder «Sylvia's Mother», aber auch eine ununterbrochene Serie von Cartoons im «Playboy»-Magazin von 1957 bis 74.

Und als «Uncle Shelby» eine ganze Reihe von Kinderbüchern.

Jetzt zollt ihm unter der Überschrift «Twistable Turnable Man» eine würdige Reihe von ebenso eigenwilligen Künstlern Tribut: Kris Kristofferson, John Prine, Ray Price, aber auch jüngere Fans wie My Morning Jacket oder Sarah Jarosz.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker