Familiengeschichten mit der Watkins Family Hour und Amy Helm

Man kennt die Geschwister Sara und Sean Watkins als Mitglieder der progressiven Bluegrassband Nickel Creek. Jetzt stellen sie ihr langjähriges Live-Nebenprojekt Watkins Family Hour mit einem Studioalbum vor. Amy Helm tritt mit 44 mit ihrem Debut aus dem Schatten ihres verstorbenen Vaters Levon Helm.

Gruppenbild für Albumcover der Watkins Family Hour.
Bildlegende: Cover des gleichnamigen Albums Watkins Family Hour. Keystone

Vater Helm gehörte als Sänger und Multi-Instrumentalist von The Band Ende der 60er Jahre zu den Pionieren der Americana-Szene. Tochter Amy spielte bis zu seinem Tod vor drei Jahren an seiner Seite. Jetzt endlich war für sie mit dem Album «Didn't It Rain» die Zeit reif für ihr eigenes musikalisches «Statement».

Die Watkins Family Hour lädt bereits seit 2002 Publikum und befreundete Künstler zu lockeren monatlichen Konzerten im familiären Rahmen des Club Largo in Los Angeles. Ihren breiten Mix aus Country, Folk und Bluegrass präsentieren Sara und Sean Watkins und ihre fünf Stamm-Begleiter und -Begleiterinnen jetzt mit elf Studioaufnahmen einem grösseren Publikum.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker