Stewart Eastham: Ein Kalifornier mit grossen Songs in Nashville

Sein Name tauchte praktisch aus dem Nichts auf, aber man wird ihn sich merken müssen: Stewart Eastham wuchs in Nordkalifornien auf, verdiente seine Sporen als Country-Rocker in Los Angeles ab und macht jetzt auf seinem Solo-Debut «The Man I Once Was» seinen Weg nach Nashville zum Thema.

Von Los Angeles nach Nashville: Stewart Eastham.
Bildlegende: Von Los Angeles nach Nashville: Stewart Eastham. zvg

Sein Leben verlaufe immer im Spannungsfeld zwischen Land und Stadt, Intellektualismus und Köpfchen, Freiheit und Sicherheit. Sein kürzlicher Umzug nach Nashville sei Teil dieses Zwiespalts, sagt der Singer-Songwriter mit einem Uni-Abschluss in Technischer Informatik.

«Country Special» zeigt Easthams musikalische Palette im breiten Spektrum irgendwo zwischen Merle Haggard und Elton John. Und: Auch ein paar andere Künstler und Künstlerinnen haben sich von Kalifornien in Richtung Nashville aufgemacht.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker