Toby Keith an der Basler AVO Session 2011

Sie brachte einen spannenden Gegensatz: Die Basler «AVO Session» vom 13. November 2011 mit Steve Earle und Toby Keith. Country- und Americana- Musik ist ihre Welt und dennoch haben sie ihr Heu nicht auf derselben Bühne - weder musikalisch noch politisch.

Toby Keith an der AVO Session Basel 2011.
Bildlegende: Toby Keith an der AVO Session Basel 2011. Dominik Plüss

Nach Steve Earle bringt «Country Special» diesen Sommer auch nochmals Toby Keith live in Basel.

70 Konzertminuten mit 15 Songs aus einer knapp 20-jährigen Karriere; Toby Keith verdichtete sein Resumé zu einer energiegeladenen Show mit Betonung auf Tempo und Party. Aber seine Geschichten sind aus dem Leben gegriffen: Mit «Clancy's Tavern» brachte er die Bar seiner Grossmutter in Oklahoma nach Basel. «As Good As I Once Was» widmete er allen «Old Guys» im Publikum und mit «Red Solo Cup» warf er seinen Einwegbecher und doofsten Lieblingssong in die Runde. Seine patriotischen Songs hielt er hingegen eher auf Sparflamme.

Aus urheberrechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht als Podcast angeboten werden.

Gespielte Musik

Moderation: Christoph Schwegler, Redaktion: Geri Stocker