Judith Hofmann als Katharina Pulver

Judith Hofmann als Katharina Pulver Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Katharina Pulver ist Direktorin des Aargauer Kunsthauses. SRF/Sava Hlavacek

Judith Hofmann wurde in Zürich geboren. Sie studierte am Max Reinhardt Seminar in Wien und war von 1994 bis 1999 am Bayerischen Staatstheater München, 1999 bis 2001 am Burgtheater Wien und von 2001 bis 2009 am Thalia Theater Hamburg engagiert.

Seit der Spielzeit 2009/10 ist sie Ensemblemitglied am Deutschen Theater. 2010 wurde ihr der Tilla-Durieux-Schmuck verliehen, der für jeweils zehn Jahre im Besitz einer «hervorragenden Vertreterin der deutschen Schauspielkunst» bleibt.

Hofmann war in mehreren Schweizer Kino- und Fernsehsproduktionen zu sehen, unter anderem in «Studers erster Fall», «Kursverlust», «Schönes Wochenende» und «Rosie».

Judith Hofmann als Katharina Pulver, Mike Müller als Luc Conrad. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ist da mehr als nur ein gemeinsames Interesse an einem Kriminalfall? SRF/Sava Hlavacek

Judith Hofmann über Katharina Pulver

«Die Direktorin vom Aargauer Kunsthaus ist kompetent, zugänglich, etwas unkonventionell und pflegt einen antielitären Kunstbegriff, in dem Albert Anker und Videoinstallationen gleichermassen Platz haben.

Katharina fühlt sich zu Luc hingezogen, was dieser aber nicht so recht wahrhaben will. Er tut ihr Flirten als gemeinsames Interesse für den Fall ab. Ihre Kunstexpertise holt er wiederholt ab, um weiterzukommen.»