Suly Röthlisberger als Erika Bürgisser

Suly Röthlisberger als Erika Bürgisser Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erika Bürgisser ist zurück von ihrer Weltreise. SRF/Sava Hlavacek

Suly Röthlisberger spielte nach ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg unter anderem am Theater Neumarkt in Zürich und war danach an zahlreichen Bühnen in Deutschland engagiert.

Seit 2008 ist die geborene Zürcherin wieder auf vielen Schweizer Theaterbühnen und in Fernseh- und Kinoproduktionen zu sehen. So spielte sie in der SRF-Serie «Tag und Nacht» die dienstälteste Praxisassistentin. Sie war in diversen Luzerner «Tatort»-Folgen als Polizeisekretärin zu sehen und trat in zahlreichen Schweizer Filmen wie «Sonntagsvierer», «Käserei in Goldingen» oder «Der Teufel von Mailand» auf.

Im Theater an der Gessnerallee war Suly Röthlisberger 2013 in «When I Die» zu sehen, unter anderem mit «Bestatter»-Kollege Samuel Streiff. An der Seite von Barbara Terpoorten tritt sie zurzeit in «Die Geizige» auf, einer Adaptation der Molière-Komödie.

Suly Röthlisberger als Erika Bürgisser, Reto Stalder als Fabio Testi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erika wird im Institut nach wie vor dringend gebraucht. SRF/Sava Hlavacek

Suly Röthlisberger über Erika Bürgisser

«Von ihrer Weltreise kehrt Erika früher als geplant zurück – wegen des Chaos im Institut, sagt sie.

Dass Fabio nach der bestandenen Prüfung selbstbewusster geworden ist, freut sie sehr. Endlich kommt das Institut in geordnete Bahnen.

Mit dem Detektivspielen von Luc müsste sie sich mittlerweile abgefunden haben, was aber nicht der Fall ist. Als ihr Chef wieder einmal abwesend ist, entdeckt sie ihr eigenes kriminalistisches Talent.»