«Die schwarzen Brüder» im Tessin

«CIAK, si GIRA». Und ... «AZIONE!» So tönte es seit etwa zwei Wochen im Bavonatal, auf dem Filmset von «Die schwarzen Brüder». Die deutsch-schweizerische Koproduktion bevölkert während Wochen das Bavonatal. Wie reagiert die Bevölkerung? Nicht zuletzt heisst der Regisseur Xavier Koller.

Davide Gagliardi schnupperte Filmluft.

Die Geschichte der Tessiner Jungen, die als Kaminfeger nach Italien verdingt werden - fast jeder Deutschschweizer hat das Buch gelesen oder vielleicht sogar das Mundart-Musical gesehen. Im Tessin aber kennt kaum einer die Geschichte: Das Jugendbuch wurde nie auf Italienisch übersetzt.

Redaktion: Davide Gagliardi