Schluss mit Produkten «Made in China»!

Amandine Berger ist eine junge Mutter aus La Chaux-de-Fonds. Als Konsumentin ist sie sich ihres Einflusses auf die Umwelt und auf die Sozialbedingungen der Arbeiter bewusst. Aus diesem Grund versucht sie seit Anfang vom Jahr, keine Produkte zu kaufen, die aus China kommen.

China symbolisiert natürlich die Herkunft von Elektrogeräten, Kleidern und Ernährungsmitteln, deren Produktion oft kritisiert wird. Nach 4 Monaten muss Amandine erkennen, dass ihre Wette schon gescheitert ist: China ist überall in unserem Alltag!

Redaktion: Stéphane Gabioud