Ausflüge im Zürcher Oberland

Zur Zeit der vorletzten Jahrhundertwende war das Zürcher Oberland Zentrum einer blühenden Textilindustrie. Der Töss entlang reihte sich einst Fabrik an Fabrik. Zu Fuss oder mit dem Velo können Geschichtsinteressierte der Vergangenheit auf die Spur kommen und dabei die Region entdecken.

Blick auf Industrie-Ensemble Neuthal Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit der Dampfbahn und auf dem Industriepfad kommt man beim Industrie-Ensemble Neuthal vorbei. SRF/Christian Lanz

Industriepfad mit dem Industrie-Ensemble Neuthal

Der Industriepfad führt unter anderem zum historischen Industrie-Ensemble Neuthal. In der dortigen Museums-Spinnerei wird erklärt, wie früher Baumwollgarn hergestellt wurde und eine umfassende Webmaschinen-Sammlung lädt zum Staunen ein. Für die Sendung «Anno 1914 – Die Fabrik» wurden unter anderem drei dieser noch funktionierenden Webstühle eingesetzt.

Der gemütliche Wanderweg eignet sich gut für einen Familienausflug. Weitere Informationen zum Industriepfad hat der Zürioberland Tourismus zusammengestellt.

Dampfbahnfahrten

Fabrikantentöchter im Dampfbahn, am lesen und am Fenster stehend Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die historische Dampfbahn fährt von Bauma über Bäretswil nach Hinwil. SRF

Die historische Dampfbahn im Zürcher Oberland fährt von Mai bis Oktober jeweils am ersten und dritten Sonntag im Monat von Bauma über Bäretswil nach Hinwil. Die Bahnstrecke geht auf den Industriellen Adolf Guyer-Zeller zurück: Er besass in Neuthal eine Textilfabrik und setzte sich für den Bau eines Eisenbahnnetzes im Zürcher Oberland ein. 1901 wurde die Uerikon-Bauma-Bahn eingeweiht, aufgrund der geringen Auslastung wenig später aber wieder eingestellt.