Zum Inhalt springen

Anno 1914 - Die Fabrik Das sind unsere Protagonisten

Knapp 800 Personen haben sich für eine Rolle im Projekt «anno 1914: Leben wie vor 100 Jahren» beworben. Nach dem Casting, zu welchem rund sechzig Frauen, Männer und Jugendliche eingeladen wurden, ist jetzt klar, wer im Sommer 2014 in Bauma ZH 100 Jahre in die Vergangenheit reisen wird.

Mann bedient Webstuhl, Kamermann filmt ihn
Legende: Am Casting mussten sich die potenziellen Fabrikarbeiter an den Webstühlen beweisen. SRF/Christian Lanz

Die Arbeiter in der Weberei Grünthal

  • Die Arbeiterfamilie: Familie Büchi

    Als Arbeiterfamilie wagt Familie Büchi aus Wila ZH die Zeitreise ins Jahr 1914. Mutter Jacqueline ist Waldkindergärtnerin und Vater Bruno gelernter Schreiner. Zusammen mit dem 14-jährigen Sohn Merlin und der 20-jährigen Tochter Milena (zurzeit auf Weltreise und deshalb nicht im Bild) arbeiten sie für «Anno 1914» in der Weberei Grünthal. Auch die abenteuerlustige Alenka (10) wird den Alltag vor hundert Jahren hautnah miterleben.

  • Die Weber: Jennifer Bosshard, Hans Ineichen und Adriano Geiger

    Jennifer Bosshard aus Bassersdorf ZH ist gelernte Pflegefachfrau und studiert zurzeit Textile Business Management an der Schweizerischen Textilfachschule. Hans Ineichen, Seuzach ZH und Adriano Geiger, Carona TI haben beide jahrelang als Textiltechniker gearbeitet.

  • Die Näherinnen: Greti Müller und Marianne Müller

    Greti Müller aus Meiringen BE und ihre Tochter Marianne sind die Näherinnen in der Weberei Grünthal. Greti Müller ist Bäuerin und pensionierte Handweberin und erledigt noch immer gerne verschiedene Näh- und Flickarbeiten. Die 34-jährige Marianne Müller wohnt in Appenzell, ist Innendekorateurin und Fachfrau Betreuung für Behinderte.

  • Die Webmeister: Hans Hiestand und Walter Koch

    Den Webereibetrieb leiten zwei pensionierte Webereitechniker. Hans Hiestand war als Betriebsleiter in der Weberei Boller Winkler in Turbenthal ZH tätig und Walter Koch arbeitete als Webereitechniker und Dessinateur (setzt Stoffmuster in eine technische Zeichnung um, damit die Webmaschine dies dann herstellen kann) in Textilfirmen in Müllheim TG und Rüti ZH. Die Webmeister überwachen in «anno1914» die Produktion diverser Küchentücher und beherrschen die Bedienung der historischen Webstühle bestens.

  • Der Buchhalter und der Commis: Christian Thalmann und Elias Züst

    Als Leiter Finanzen/Buchhalter in einer Bandfabrik ist Christian Thalmann bereits mit der Arbeit im Büro vertraut. Der 40-Jährige aus Breitenbach SO bezeichnet sich als Nostalgiker und ist stets mit einem Hut unterwegs. Der Commis Elias Züst ist 16 Jahre alt, kommt aus Rheineck SG und besucht zurzeit den Gestalterischen Vorkurs. In seiner Freizeit spielt Elias Züst gerne Gitarre oder arbeitet mit Holz.

Die Bewohner der Villa

  • Die Köchin und das Dienstmädchen

    Rosemarie Jenni-Dietsche sorgt als Köchin in der Fabrikantenvilla für Ordnung. Die 60-Jährige Mutter von drei Kindern hat eine Reiseverkaufslehre absolviert und lebt heute in einem abgelegenen Chalet im Wallis. Lisa-Maria D'Ercole schlüpft in die Rolle des Dienstmädchens. Die 14-jährige kommt aus Subingen SO, spielt gerne Theater und kennt dank ihrem Urgrossvater einige Geschichten aus der Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

  • Die Fabrikantentöchter: Pia Kammermann und Mirjam Schnedl

    Geschichte ist die grosse Leidenschaft der 20-Jährigen Pia Kammermann. Ihre Maturaarbeit hat sie der Belle Epoque gewidmet. Zusammen mit Mirjam Schnedl wird sie als Tochter des Fabrikantenpaars in der Villa wohnen. Die 17-jährige Mirjam Schnedl ist Gymnasiastin, Cevileiterin und Kickboxerin. Downton Abbey ist ihre Lieblingsserie. Die jungen Frauen leben beide in Wetzikon ZH.

Die Arbeiterin im Gasthaus Löwen

  • Die Serviertochter: Vera Knecht

    Im Gasthaus Löwen ist Vera Knecht als Serviertochter im Einsatz. Sie ist 25 Jahre alt und wohnt in Bauma ZH. Seit zehn Jahren betreut sie betagte Menschen.