Kaspar Truninger pflegt seine Frau in Thailand

Vor sieben Jahren ist Kaspar Truninger mit seiner Frau Thérèse nach Rayong, im Osten Thailands ausgewandert. Sie leidet an der Alzheimerkrankheit und muss rund um die Uhr betreut werden: «Es war ihr Wunsch zu Hause betreut zu werden. In Thailand haben wir es gefunden.»

Kaspar Truninger mit Frau Thérése. Sie stehen in ihrem Garten in Rayong, Thailand
Bildlegende: «Nach Thailand auszuwandern war der richtige Entscheid.» zVg

Jeden Tag führt Kaspar Truninger Basel Tagebuch über seine Frau. Vor dreizehn Jahren erhielt Thérèse die Diagnose Alzheimer. Der Verlauf der Krankheit ist schleichend, sagt der 72-Jährige: «Über unsere Erfahrungen habe ich ein Buch veröffentlicht.» In Thailand kriegt er Unterstützung von der Haushälterin «One» und der Betreuerin «Ta»: «Sie kümmern sich mit dem legendären thailändischen Einfühlungsvermögen um meine Frau.» Nach Thailand auszuwandern, sei der beste Entscheid gewesen: «Auch wenn sich meine Frau heute nicht mehr an mich erinnert spüre ich, dass sie sich hier sehr wohl fühlt.»

Gespielte Musik