Zum Inhalt springen

Header

Video
Jessica Maurer singt sich mit ihrer Eigenkomposition «Du bisch hie» zum Golden Buzzer
Aus Die grössten Schweizer Talente vom 19.03.2016.
abspielen
Inhalt

Die grössten Schweizer Talente Der letzte Golden Buzzer geht an Jessica Maurer

Bei «Die grössten Schweizer Talente» kommt zum fünft und letzten Mal der goldene Buzzer zum Einsatz. Juror Bligg schickt Sängerin Jessica Maurer direkt ins Halbfinale.

Der goldene Buzzer macht es möglich, ein Talent direkt ins Halbfinale zu befördern. Der Griff zum glänzenden Knopf sollte jedoch gut durchdacht sein. Denn jedem Jury-Mitglied, sowie auch Moderatorin Viola Tami, steht der Griff zum glänzenden Knopf jeweils nur einmal zu.

Der fünfte und letzte Golden Buzzer geht an Jessica Maurer

Jessica Maurer und Bligg auf der Bühne.
Legende: Jessica Maurer ist dank Bliggs Golden Buzzer direkt im Halbfinale. SRF

Mit ihrer Eigenkomposition «Du bisch hie» begeistert die 30-Jährige Jessica Maurer aus Bern und verleiht sowohl dem Publikum als auch der Jury Gänsehaut. Juror Bligg ist sogar so hin und weg von ihrem Auftritt, dass er sie mit dem Golden Buzzer direkt ins Halbfinale der 4. Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» katapultiert. Somit sind alle Golden Buzzers vergeben und die Halbfinalisten der Staffel 4 stehen fest.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stephan mueller , Taoyuan
    Merci Gianni - hatte schon Sorge, mein Gehör müsse mal wieder gestimmt werden. Halbfinal erreicht, aber Minimalanforderung 'Ton treffen' nicht erfüllt.....hmmmm
  • Kommentar von bula p. , bei zug
    naja. ist ja nett.
  • Kommentar von Walter Blaser , 8370 Sirnach
    Bligg-du hattest keine andere WAHL mehr für den Goldbuzzer und darum war es eine katastrophale Wahl. Muss es denn immer ein Sänger/in sein .Es gibt auch viele andere Schweizer Talente. Uebrigens- die Vorgänger-Juri hatte dieselbe Einstellung. Soviel zu meiner und noch vieler anderer Meinungen,