Eliane Müllers Tipp für DGST: Üben und sich selbst bleiben!

Seit ihrem Gewinn bei «Die grössten Schweizer Talente» hat sich das Leben von Sängerin Eliane Müller komplett verändert. Sie hat die Musk - ihre Leidenschaft - zum Beruf machen können. Im Interview lässt sie ihre Zeit bei DGST Revue passieren und gibt Tipps für die Talente der kommenden Staffel.

Video «Eliane Müller über ihre Zeit bei DGST» abspielen

Eliane Müller über ihre Zeit bei DGST

1:53 min, vom 19.8.2014

Eliane Müller denkt immer noch gerne zurück an ihre Zeit bei «Die grössten Schweizer Talente» . Am Aufregendsten war, zum ersten Mal auf einer riesigen Bühne vor so einem grossen Publikum spielen zu können - und sich zum ersten Mal selbst im Fernsehen zu sehen.

Gute Erinnerungen hat sie auch an den Zusammenhalt unter den DGST-Talenten. Es sei eine tolle Zeit gewesen. Alle haben sich gegenseitig getragen. Man durchlitt die Nervosität gemeinsam hinter der Bühne. Leute von damals zu treffen und mit ihnen Fotos von damals anzuschauen, sei jedesmal extrem amüsant.

Eliane Müller über ihre Karriere nach DGST und ihre Zukunftspläne

1:20 min, vom 19.8.2014

Erfolgreiche Karriere mit zwei goldenen Schallplatten

Seit ihrem Gewinn von DGST 2012 hat Eliane Müller zwei Alben veröffentlicht und zweimal Goldstatus erhalten. Sie konnte ihr Hobby zum Beruf machen.

«  Das Positivste an DGST war, dass ich jetzt meine Tage mit Musik füllen kann »

Im Dezember erscheint Eliane Müllers drittes Album, mit dem sie an Weihnachten und im Frühjahr auf Tournee gehen wird.

DGST-Erfolgrezept: Sich selbst treu bleiben

Das Wichtigste für eine erfolgreiche Teilnahme bei DGST sei, sich selbst zu bleiben. Man dürfe nicht einen Stil annehmen, der nicht zu einem passe, sondern müsse genau das machen, was man möchte, findet Eliane.

Eliane Müllers Tipp für die Teilnahme bei DGST

1:29 min, vom 19.8.2014

Natürlich brauche es auch Knochenarbeit, um eine gute Leistung zeigen zu können. Kritikfähigkeit findet Eliane ebenfalls wichtig. Man müsse offen sein für Tipps von Experten.

«  Man sollte sich selbst bleiben, aber auch bereit sein, Neues dazuzulernen. »