Alt Bundesrat Furgler tot

  • Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. Juli 2008, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 24. Juli 2008, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Alt Bundesrat Kurt Furgler ist gestorben. 15 Jahre lang war er Bundesrat.

Weitere Themen:

Libyen will die Schweiz mit einem Erdöl-Lieferstopp bestrafen.

Die Credit Suisse trotzt der Finanzkrise und verbucht einen Quartalsgewinn.

Der Technologiekonzern ABB steigert im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn.

Beiträge

  • Alt Bundesrat Furgler gestorben

    Alt Bundesrat Kurt Furgler ist tot. Der frühere CVP-Magistrat erlag im Alter von 84 Jahren einem Herzversagen. Furgler gehörte von 1972 bis 1986 der Landesregierung an.

    Er führte in dieser Zeit das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement und das Volkswirtschaftsdepartement. Drei Mal war er Bundespräsident. Auch nach seinem Rücktritt bliebt Furgler einer der bekanntesten Schweizer Politiker.

    Marcel Jegge blickt zurück auf eine bewegte Biografie.

    Oliver Washington hat Reaktionen von politischen Weggefährten Kurt Furglers zusammengetragen.

  • Libyen dreht der Schweiz den Ölhahn zu

    Libyens Staatschef Muammar al-Gaddafi macht nach der vorübergehenden Festnahme seines Sohnes Hannibal in Genf ernst. Die Öllieferungen an die Schweiz sollen eingestellt werden.

    Weitere Massnahmen sollen folgen, wenn sich die Schweiz nicht offiziell entschuldigt.

    Zwei Schweizer Bürger, die bisher festgehalten wurden, sind wegen angeblicher Verletzung der Aufenthaltsbestimmungen angeklagt und in eine vorläufige Gefangenschaft versetzt worden.

    Beim Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) wurde bisher immer beruhigt, inzwischen ist aber von einer Krise die Rede. Warum? Die Frage geht an Fredy Gsteiger.

    Simone Fatzer

  • Credit Suisse überrascht

    Die Credit Suisse hat die Erwartungen der Finanzanalysten übertroffen: Im zweiten Quartal verzeichnete die Grossbank einen Reingewinn von 1,2 Milliarden Franken.

    Sie senkte die Risikopositionen erneut kräftig und nahm nur noch geringe Abschreiber vor. Im ersten Quartal hatte die CS nach Abschreibungen in der Höhe von 6 Milliarden franken noch ein Minus von über 2 Milliarden Franken erlitten.

    Eveline Kobler

  • ABB legt Rekordergebnis vor

    Der Industriekonzern ABB glänzt auch im zweiten Quartal: Dank der Nachfrage nach energiesparenden, modernen Technologien aus der Industrie erreicht der Konzern neue Rekordwerte.

    So kletterte der Umsatz um 27 Prozent auf 9 Milliarden Dollar. Der Betriebsgewinn liegt im Vorjahres-Vergleich gar 42 Prozent höher bei 1,4 Milliarden Dollar.

    Doch dies ist nicht selbstverständlich. Während ABB glänzt, muss die Konkurrenz zum Teil unten durch.

    Dagmar Zumstein

  • Obama hält Rede in Berlin

    Tagelang haben ihm seine deutschen Fans entgegengefiebert. Nun hält Barack Obama, der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten, vor der Siegessäule in Berlin seine Rede.

    Zuvor absolvierte er bei Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Besuch, sprach mit Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und trug sich ins Goldene Buch der deutschen Hauptstadt ein.

    Erwartet wurden gegen 100 000 Personen für seinen Auftritt vor der Siegessäule. Sind es nun tatsächlich so viele? Diese Frage geht an Ursula Hürzeler, DRS-Korrespondentin in Berlin.

    Simone Fatzer

  • Sommergeschichte mit Geschichte: Waldsterben

    1983: Triste Bilder aus Osteuropa mit flächenweise abgestorbenen Wäldern schockieren die Öffentlichkeit. Auch in der Schweiz zeigt der Wald unerklärbare Krankheitssymptome.

    Wissenschaft und Politik sind sich einig, dass die vom Menschen verursachte Luftverschmutzung schuld ist. Für den Wald gibt es keine Rettung mehr. Der kollektive Albtraum löste eine politische und mediale Hysterie aus, die sich als Fehleinschätzung erwies.

    Monika Zumbrunn

Moderation: Simone Fatzer, Redaktion: Roman Fillinger