Steuern sind der Preis für eine zivilisierte Gesellschaft

Die Steuervermeider

Wie wir um Milliarden betrogen werden

von Achim Doerfer

Die Steuervermeider Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lesetipp der Woche Hoffmann und Campe

Niemand liebt es, Steuern zu zahlen. Wirklich unerträglich werden die vermeintlich unvermeidbaren Abgaben aber erst, wenn wir das Gefühl bekommen, dass sie für eine zynische Elite durchaus umgehbar sind und eine ganze Armee von Steuersparmodellbauern fürstlich davon lebt, uns allen eine lange Nase zu drehen.

«Steuern sind der Preis für eine zivilisierte Gesellschaft», lautet eine Inschrift am Gebäude der US-Steuerbehörde. Achim Doerfer, selbst Steueranwalt, unterschreibt diesen Grundsatz aus vollem Herzen.

In seinen Augen wird die Crème de la Crème der Gesellschaft durch ihre asoziale Steuervermeidung zum Abschaum. Doch nicht nur sie: Doerfer fordert uns alle dazu auf, lieb gewonnene Steuerprivilegien aufzugeben, um Abgaben und Leistungen insgesamt gerechter zu verteilen.

Dieses polemische, aber mitreissende Buch ist für alle, die sich ein gerechtes, effizientes Steuersystem wünschen.

  • Verlag: Hoffmann und Campe
  • Publikation: 2014
  • Anzahl Seiten: 256

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Unternehmenssteuer-Reform III: Wer soll bezahlen?

    Aus ECO vom 14.12.2015

    Die Unternehmenssteuer-Reform III wird Firmen in der Schweiz grosszügig entlasten. Die Steuersätze für sie purzeln in zahlreichen Kantonen. Das ist gut für die Unternehmen, reisst aber tiefe Löcher in die Staats-Säckel der Kantone. Den Bürgern drohen Sparmassnahmen und Steuererhöhungen. Live im Studio: Peter Hegglin, Präsident der Finanzdirektorenkonferenz.