Zu Fehlern stehen und aus ihnen lernen

Lob des Irrtums

Warum es ohne Fehler keinen Fortschritt gibt

von Jürgen Schaefer

Lob des Irrtums Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lesetipp der Woche C. Bertelsmann

GEO-Redakteur Jürgen Schaefer nimmt den Leser mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Welt der Fehler und erklärt einleuchtend, weshalb eine Veränderung unserer Einstellung zu Fehlern nottut.

Er bedient sich zahlreicher bekannter und weniger bekannter Beispiele und Studien, um zu illustrieren, dass Fehler enorm wichtig sind. Zudem zeigt er eindrücklich, dass unser Wunsch nach Perfektion, unser Streben nach möglichst reibungslosen Abläufen zwar verständlich, aber leider auch gefährlich ist. Denn wo nichts mehr riskiert wird, droht der Stillstand.

Schaefer plädiert stattdessen dafür, offen zu Fehlern zu stehen und vor allem aus ihnen zu lernen. Diese Erkenntnis ist wohl für niemanden, der in der aktuellen Managementlehre bewandert ist, komplettes Neuland, trotzdem beschert die Lektüre dieser erhellenden Zusammenschau so manches Aha-Erlebnis. Und sie macht Mut, die vielen grossen und kleinen Katastrophen des Geschäftsalltags als das zu sehen, was sie sind: grossartige Chancen zur Weiterentwicklung.

Dieses Buch empfiehlt sich darum allen, die sich schwertun mit der eigenen Fehlbarkeit – oder mit der ihrer Mitarbeiter und Vorgesetzten.

  • Verlag: C. Bertelsmann
  • Publikation: 2014
  • Anzahl Seiten: 254

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern