Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Einstein und die Folgen 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie – Programmübersicht

Hier finden Sie das TV- und Radio-Programm zum Jubiläum im Überblick.

  • «Kulturplatz»: 100 Jahre Raumzeit

    Was Albert Einstein vor 100 Jahren publizierte, hatte enorme Auswirkungen auf die Kunst. Gemälde werden abstrakt, bilden nicht mehr die Realität ab. Einstein und Picasso sind sich zwar in Wirklichkeit nie begegnet. Und doch ist es kaum Zufall, dass sie zur selben Zeit den Weg der Abstraktion beschritten. Auch wenn sie kaum verstanden wird: Die Relativitätstheorie verändert den Blick auf Raum und Zeit grundlegend. Einstein soll gesagt haben, es sei schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern, als ein Atom. Doch das ist ihm gelungen.

  • «Einstein»: Albert Einstein Deconstructed

    Das Jubiläum der Allgemeinen Relativitätstheorie ist ein guter Anlass für«Einstein», sich den Namensgeber der Sendung mal vorzuknöpfen: Was steckt hinter Albert Einsteins Genie? Und wer kann uns seine Theorie verständlich erklären? Kathrin Hönegger zieht aus, einen zu finden, der das schafft. Und Tobias Müller knöpft sich derweil Albert Einsteins Hirn vor, das schon fast eine Reliquie ist. Er schaut ihm mitten ins Herz und entdeckt einige menschliche Schwächen. Und er zeigt an Einsteins Zunge, wie aus dem Physiker eine Wissenschaftler-Ikone wurde.

  • «Wissenschaftsmagazin»: Wellen in der Raumzeit

    Die allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein ist ein Meisterwerk der Physik. Ihre Gleichungen beschreiben die Schwerkraft so treffend wie kein anderes Regelwerk. Immer und immer wieder wurde die Theorie durch Experimente bestätigt. Nur ein Aspekt ist nach wie vor unbewiesen: die Existenz von Gravitationswellen. Seit Jahrzehnten jagen Forscher nach diesen Wellen in der Raumzeit. Nun wollen sie ihr Glück mit neuen Messinstrumenten erzwingen.

  • «Sternstunde Religion»: Glaube im Zeitalter der Quantenphysik

    Amira Hafner spricht mit den Brüdern Anselm und Michael Grün über die Welt- und Gottesbilder der heutigen Physik, überTranszendenz und über fehlgeleitete Wissenschaftsgläubigkeit. Der Benediktinerpater Anselm Grün ist bekannt als Bestsellerautor spiritueller Literatur. Sein Bruder Michael Grün ist Physiker und meint: «Hat die klassische Physik den Menschen hochmütig gemacht, macht die Quantenphysik ihn ganz demütig».

  • Drei Teenager in einer selbstgebasteltenm Maschine vor futuristischem Hintergrund.
    Legende: Drei Teenager setzen ihre Superkräfte im Namen der Wissenschaft ein. SRF

    «SRF mySchool»: Quarx

    Was passiert, wenn ein Mensch die Dichte und Masse eines Neutronensterns erlangt? Oder wenn ein Schwarzes Loch inmitten eines Wohnzimmers entsteht? Die drei Teenager Bottom, Strange und Charme wandeln auf den Spuren der grossen Wissenschaftler und stellen mit ihren Superkräften physikalische Gesetze auf den Kopf.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.