Zum Inhalt springen
Inhalt

Einstein Online CSI Zürich: Die Schweizer Hightech-Kriminalisten

Techniker, Forensiker, Hightech-Kriminalisten: Die Experten des Forensischen Instituts Zürich sichern Spuren für Polizei-Corps im ganzen Land. Auch für komplexe Fälle im Ausland werden sie immer wieder angefragt. «Einstein» zeigt die knifflige Arbeit der Kriminalisten in einer 3-teiligen Serie.

Teil 1: Mord am Katzensee

Im einem Moor bei Zürich liegt die Leiche einer Frau. War der Ehemann der Schuldige? Der Fall beschert den Ermittlern schlaflose Nächte. Doch akribische Kleinarbeit, versessene Indizien-Suche und Hartnäckigkeit führen zum Erfolg.

Legende: Video CSI Zürich (Teil 1): Mord am Katzensee abspielen. Laufzeit 20:42 Minuten.
Aus Einstein vom 23.04.2015.

Teil 2: Mord im Kreis 5

Im Juni 2010 finden Zürcher Polizisten an der Josefstrasse die halb verweste Leiche eines Mannes. Er wurde erstochen. Wochenlang ermitteln die Spezialisten. Sie werten Spuren aus, kommen dem Mörder immer näher – und landen in einer Sackgasse. Doch der Zufall meint es gut mit ihnen.

Legende: Video CSI Zürich (Teil 2): Mord im Kreis 5 abspielen. Laufzeit 15:48 Minuten.
Aus Einstein vom 30.04.2015.

Teil 3: Die virtuelle Tatort-Besichtigung

2014 fallen in einer Wohnung in der Innerschweiz zwei Schüsse – ein Mann ist tot. Wie war der Tathergang? Die Zürcher Spezialisten erstellen eine virtuelle Rekonstruktion des Tatorts. So kann er mit einer 3D-Brille aus der Game-Industrie, Oculus Rift, besichtigt werden. Das Ziel: Richter sollen sich künftig ein exaktes Bild der Tatvorgänge machen können.

Legende: Video CSI Zürich (Teil 3): Die virtuelle Tatort-Besichtigung abspielen. Laufzeit 18:10 Minuten.
Aus Einstein vom 07.05.2015.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.