Zum Inhalt springen
Inhalt

Einstein Online Wo liegt der Ursprung von Weihnachten?

Jährlich feiern Menschen rund um den Globus am 25. Dezember den Geburtstag von Jesus. Das Fest ist aber viel älter als das Christentum.

Akropolis & Weihnachtsbaum
Legende: Das Weihnachtsfest gab es bereits vor Christi Geburt. Verschiedene Kulturen feierten es zu Ehren ihrer Sonnengottheiten. Keystone

Der Ursprung von Weihnachten liegt im Fest der Wintersonnenwende. Schon in der Antike hatten die Ägypter und andere Hochkulturen den 21. Dezember – Tag der Wintersonnenwende – zum Anlass genommen, die Geburtstage ihrer Sonnengottheiten zu feiern. Um 500 vor Christus machten die Römer den 25. Dezember zum Geburtstag ihres Sonnengottes Sol und die Germanen zelebrierten ein Fest mit dem Namen Jul, was in skandinavischen Sprachen heute noch Weihnachten bedeutet.

Im Christentum galt das Sonnenwende-Fest als heidnischer Brauch. 400 Jahre nach Christi Geburt verboten die damaligen Kirchenoberhäupter die Festlichkeit – ohne Erfolg. Zu stark war die gesellschaftliche Verankerung. Das Ziel der Kirche war stets, Heiden für das Christentum zu gewinnen. So entschied sie kurzerhand, das Fest Jesus zu widmen. Seither feiern die Christen statt der Wintersonnenwende den Geburtstag von Jesus am 25. Dezember.

An welchem Tag Jesus tatsächlich geboren wurde, ist unklar. Es kursieren lediglich Interpretationen von Bibelpassagen, die auf ein Geburtsdatum im Herbst hinweisen. So fand in der Zeit, als Jesus geboren wurde, eine Volkszählung statt. Solche Erhebungen wurden traditionellerweise in der Zeit nach der Ernte, also im September oder Oktober durchgeführt.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Florian Gertmeier, Deutschland
    Schade, dass solch unseriöse Texte hier veröffentlicht werden. Das Weihnachtsfest ist ein rein christliches Fest. Da der wahre Geburtstag Jesu unbekannt ist, gab es jedoch das Problem der Terminfindung. Und die wurde wohl auch durch vorhandene Feste beeinflusst. Weihnachten, die Geburt Jesu, wurde jedoch bereits vor der Festlegung auf den 25. Dezember an unterschiedlichen Tagen in verschiedenen Gebieten von frühen Christen gefeiert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Frank Hermann, Zürich
    Das verblüffendste und zugleich traurigste ist, dass Religionen seit jeher auf Lügen basieren und fast immer die Ursache von Kriegen, Mord und Folter ist. Trotzdem braucht die Menschheit offenbar all dieses Lügenkonstrukte. Ja sie richtet sogar ihr ganzes Leben danach aus, aus Bequemlichkeit, um nicht den eigenen Verstand beanspruchen zu müssen! Also lasst uns besinnliche Weihnachten feiern auch wenn ursprünglich zu diesem Anlass Kinder als Opfergabe verbrannt wurden. Frohes Fest!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Felix Walz, Stuttgart
      Nein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tajshaah peshaavar, BRD
    Sie haben nicht vollkommen beschrieben., weil seit über 6 tausend Jahre wird die Wintersonnenwende im Iran bzw. von iranischen Völker gefeiert. Anlass ist Gebutstag von Mithra der Sonnengott!! Später wanderte Mithrakult in Rom und noch später unter
    Ablehnen den Kommentar ablehnen