Wie viel Alkohol konsumieren die Schweizer?

Nur sechs Prozent aller Schweizerinnen und Schweizer trinken gar keinen Alkohol. Alle anderen gönnen sich gerne Mal ein Bierchen, Wein oder Schnaps – bereits ab einem Alter von 15 Jahren.

Alkopops Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vor allem bei Jugendlichen beliebt: alkoholhaltige Süssgetränke, sogenannte Alkopops. Keystone

Den Kater loswerden

3:53 min, aus Trick 77 vom 26.12.2012

Im Jahr 2011 trank jeder Schweizer im Durchschnitt 37 Liter Wein, 57 Liter Bier und etwa 4 Liter Spirituosen. Jeder zehnte konsumierte täglich Alkohol. Die Männer gönnten sich dabei mehr als doppelt so häufig ein Gläschen wie die Frauen.

Unterschiede stellte das Bundesamt für Gesundheit auch im Konsumverhalten von Menschen verschiedener Altersklassen fest. Bei jungen Menschen ab 15 Jahren sind vor allem Bier und alkoholhaltige Süssgetränke, sogenannte Alkopops, im Trend. Ab dem 40. Lebensjahr überwiegt dann statistisch der Weinkonsum; er macht bei den Über-75-Jährigen den Grossteil des Alkoholkonsums aus, nämlich 80 Prozent.

In fast allen Altersklassen aber gilt: Vor hundert Jahren wurde rund doppelt so viel Alkohol konsumiert wie heute. Seither ist der Konsum kontinuierlich zurückgegangen. Dass die Menschen heute weniger oft zur Flasche greifen, hat verschiedene Gründe: Zum Beispiel stieg der Preis für berauschende Getränke durch die Erhöhung der Alkoholsteuer stets an. Und Präventionskampagnen klären die Menschen erfolgreich über die Gefahren eines übermässigen Alkoholkonsums auf.