Wie wird der Herbst?

Der Sommer zieht sich langsam, aber entschlossen zurück... – Herbstzeit. Meteorologen sagen uns, wann der Regen kommt; Bauernregeln werweissen über Erntezeiten und allerlei mehr. Doch wie sich der Herbst anfühlt, hat ein Wortkünstler am besten beschrieben.

Porträtfoto des Lyrikers und Schriftstellers Rainer Maria Rilke. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Herbstgefühl in schlichter Dichtung: Der Lyriker Rainer Maria Rilke kam 1875 in Prag zur Welt und starb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont, Montreux. Wikipedia

Herbsttag

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke, geschrieben 1902