Sprengmeister, Mörder, Nymphen: Insekten in Grossaufnahme

Ob Stubenfliege, Blattlaus oder Kirschessigfliege – Insekten werden von uns meist nur als lästige Schädlinge bemerkt. Dabei legen sie faszinierende Lebensweisen an den Tag, wie die Videoaufnahmen des Insektenforschers Urs Wyss zeigen.

1. Geburt eines Erbsenblattlaus-Babys

Die meisten Insekten machen eine vollständige Metamorphose durch – von der Larve über die Puppe bis zum ausgewachsenen Insekt. Nicht so Blattläuse. Ihre Nachkommen flutschen, in eine Hülle verpackt, lebend aus ihrer Mutter heraus: zuerst die Beine, dann der Kopf. Dabei strampelt die Baby-Blattlaus kräftig, um sich aus der Hülle zu befreien – die Mutter merkt das uns setzt ihr frisch Geborenes sanft ab.

Video «Geburt eines Erbsenblattlaus-Babys» abspielen

Geburt eines Erbsenblattlaus-Babys

0:53 min, vom 9.5.2016

2. Die phänomenale Puppe der Florfliege

Zusatzinhalt überspringen

Urs Wyss

Der Schweizer ist eremitierter Professor für Pflanzen- krankheiten an der Uni Kiel. Er filmt die Insekten in ihrer natürlichen Umgebung stark vergrössert unter einem Stereomikroskop. Mehr Infos

Die Larve der Florfliege Chrysoperla carnea spinnt einen seidenen Kugelkokon, bevor sie sich darin verpuppt. Normalerweise sind diese Puppen völlig bewegungslos, doch jene der Florfliege ist ein Phänomen: Weil die erwachsene Fliege keine starken Mundwerkzeuge hat, würde sie es nie aus dem festen Kokon heraus schaffen. Deshalb sorgt die Puppe für die Befreiung: Sie schneidet sich aus dem Kokon und sucht einen sicheren Ort, wo sich dann die erwachsenen Florfliege aus der dünnhäutigen Puppe befreit.

Video «Die phänomenale Puppe der Florfliege» abspielen

Die phänomenale Puppe der Florfliege

0:30 min, vom 11.5.2016

3. Die Stubenfliege als Sprengmeisterin

Auch Stubenfliegen haben kein beissendes Mundwerkzeug, um sich aus der Puppe zu befreien. Sie haben einen anderen Trick: ihre Stirnblase. Das erwachsene Insekt pumpt eine Körperflüssigkeit namens Hämolymphe in die Blase und sprengt so das Puparium an einer Sollbruchstelle.

Video «Die Stubenfliege als Sprengmeisterin» abspielen

Die Stubenfliege als Sprengmeisterin

1:22 min, vom 11.5.2016

4. Milben ärgern Blattläuse

Blattläuse und Milben – gleich zwei Schädlinge sitzen auf dem Blatt dieser Maispflanze. In der Regel sitzen die winzigen Milben still und saugen den Saft aus den oberen Blattzellen aus. Doch diese hier machen nicht nur sich, sondern auch gleich noch die grösseren Blattläuse ganz nervös...

Video «Milben ärgern Blattläuse» abspielen

Milben ärgern Blattläuse

0:48 min, vom 11.5.2016

5. Blattläuse beim Kicken

Eigentlich sind Blattläuse recht faule Insekten. Mit ihren Stechborsten stechen sie die Siebröhren in den Pflanzen an, sodass der Saft einfach in sie hineinfliesst. Allerdings brauchen sie daraus nur bestimmte Aminosären. Den zuckerhaltigen, klebrigen Überschuss – den sogenannte Honigtau – mögen sie gar nicht und kicken ihn kurzerhand weg. Wie die diese verschiedenen Blattlausarten.

Video «Blattläuse beim Kicken» abspielen

Blattläuse beim Kicken

0:18 min, vom 12.5.2016

6. Junge Blattläuse leben gefährlich

Blattläuse haben viele Feinde, wie dieses Video zeigt. Einer ihrer Hauptfeinde ist der asiatische Marienkäfer. Aber auch der Nachwuchs bestimmter Schwebfliege wird ihnen gefährlich, er ernährt sich gar nur von ihnen: Mit speziellen Mundhaken schaben die Fliegen-Jungen die Blattläuse aus. Die Wanze wiederum macht es wie die Vampire, sie saugt die Larven genüsslich aus.

Video «Blattläuse leben gefährlich» abspielen

Blattläuse leben gefährlich

0:38 min, vom 12.5.2016

7. Eine Nymphe wird erwachsen

Feenartig schlüpft hier eine Weisse Fliege (Trialeurodes vaporariorum) aus ihrem Puparium, in der sich die Nymphe – so heissen die Tiere im Jugendstadium – zum adulten Insekt verwandelt hat. Einmal geschlüpft, pumpt sie Hämolymphe in die Adern der Flügel, die sich voller Eleganz entfalten.

Video «Eine Nymphe wird erwachsen» abspielen

Eine Nymphe wird erwachsen

1:10 min, vom 12.5.2016

8. Das Sexleben der Kirschessigfliege

Die aus Ostasien stammende Drosophila suzukii richtet verheerende Schäden im Obst- und Weinanbau an, denn sie befällt die Früchte kurz vor der Ernte, wenn keine Insektizide mehr eingesetzt werden können. Die begatteten Weibchen suchen gezielt nach reifen Früchten für die Eiablage – und der Nachwuchs vermehrt sich rasant: 7 bis 16 Eier kann ein Weibchen pro Tag legen.

Video «Das Sexleben der Kirschessigfliege» abspielen

Das Sexleben der Kirschessigfliege

1:03 min, vom 12.5.2016

Sendung zu diesem Artikel