Zum Inhalt springen

Eurovision Song Contest Alejandro Reyes mit «Compass»

Alejandro Reyes (26) aus Lausanne VD tritt in der Entscheidungsshow mit dem Popsong «Compass» an.

Legende: Video Alejandro Reyes mit «Compass» abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus me_eurovision vom 08.01.2018.
Der ’Eurovision Song Contest’ wäre eine grossartige Gelegenheit, ganz Europa mit meiner Musik zu begeistern. Meine Musik ist echt und kommt von Herzen

Biografie: Alejandro Reyes wurde in Chile geboren, hatte eine turbulente Kindheit, zog immer wieder um und kam schliesslich im Alter von zehn Jahren in der Schweiz an. Aufgrund seiner Behinderung dachte er nie daran, Musik zu machen, bis ihm ein Freund eine Gitarre gab. Der 26-Jährige versprüht südamerikanisches Temperament und liebt das Abenteuer. Immer in Bewegung bleiben – mit diesem Motto geht er durchs Leben und versucht mit seiner positiven Art, die Menschen zu begeistern. Inspiration für seine Songs holt sich der Singer-Songwriter direkt aus dem echten Leben. Die Bilder in seinem Kopf werden zu Worten auf einem leeren Blatt Papier. Die Musik führt ihn und zeigt ihm den Weg auch durch stürmische Zeiten, wie ein zuverlässiger Kompass. Passend dazu sein «ESC»-Song «Compass».

Zum Song «Compass»

«Compass» ist ein Popsong mit Reggaeton-Einflüssen und ist im Suisa-Songwritercamp von Alejandro Reyes in Zusammenarbeit mit Laurell Barker und Lars Christen entstanden. Es geht darum, seinem Herzen zu folgen oder sich führen zu lassen, sei es durch die Liebe, eine Passion oder die Musik.

Komponisten/Texter

Laurell Barker ist eine Songwriterin aus Kanada. Sie hat den Preis Pop Album of the Year am «Billboard World Song Contest» gewonnen und am «Western Canadian Music Awards» den ersten Platz erreicht. Sie arbeitet in 17 verschiedenen Ländern mit Musikern, Labels und Produzenten. Ihre Musik wird unter anderem auch für internationale Fernsehserien verwendet. Letztes Jahr war sie mit zwei Songs im nationalen «ESC»-Vorentscheid in England im Rennen.

Lars Christen
Der 29-jährige Musikproduzent und Songwriter Lars «The Music Guy» Christen ist zwischen Zürich und Berlin unterwegs und arbeitete bereits mit Künstlern wie Bastian Baker, Pegasus und Kunz. Seine aktuellsten Produktionen für James Gruntz und Damian Lynn sind nicht nur in den Schweizer Airplay Charts äusserst gut vertreten (vier Songs in den Top 100, vier Wochen Top 8), sondern haben ihren Weg auch in mehrere europäische Spotify-Playlisten gefunden (unter anderem in Deutschland, Holland, Frankreich). Damian Lynns Single «When We Do It» erreichte 2017 Gold-Status.

Alejandro Reyes schreibt seine Songs in Englisch und seiner Muttersprache Spanisch. Ein Stift, ein leeres Blatt Papier und die Gitarre sind seine Begleiter bei der Entstehung neuer Musik. Bereits über hundert Songs hat er so kreiert. Meist geht es um seine eigenen Erfahrungen im Leben, und Liebe ist definitiv seine erste Quelle der Inspiration. «Für mich ist es wichtig, möglichst echt und authentisch zu schreiben, sodass meine Gefühle auch direkt beim Publikum ankommen.»

ESC-Interview mit Alejandro Reyes

Was bedeutet Musik für dich?
«Musik ist mein Leben. Ich wache jeden Morgen auf und denke zum Beispiel an einen Song, den ich gerade geschrieben habe, eine Produktion, die wir umgesetzt haben oder was mich inspirieren könnte für weitere Projekte.»

Dein «ESC»-Lieblingssong?
«Ich mag den Song von Timebelle, ‘Apollo’, sehr gerne.»

Dein ESC-Vorbild? «Miruna von Timebelle»

Was bedeutet der ESC für dich?
«Leute von überall auf der Welt werden meine Musik hören und sich eine Meinung dazu bilden. Der ‘ESC’ ist eine Riesenchance für mich und bietet eine grosse Plattform.»

Wieso bist du der beste Vertreter für die Schweiz?
«Ich habe in der Schweiz schon viele Dinge gemacht und mein Bestes gegeben, Deutsch zu lernen und die Schweiz zu erobern. Heutzutage fühle ich mich mehr Schweizerisch als Chilenisch.»

Beschreibe dich mit 3 Adjektiven: «Kreativ, lustig und charmant»

Dein Merkmal: «Ehrgeizig»

Meine Schwäche: «Nicht wirklich eine Schwäche, aber ich bin sehr empfindlich, und manchmal hilft das nicht.»

Meine Stärke: «Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, erreiche ich es auch – egal, was es dafür braucht. Ich bin wirklich ehrgeizig und gebe niemals auf.»

Traum-Duettpartner: «Ed Sheeran, Shawn Mendes oder Maluma»

Traumberuf als Kind: «Ich wollte immer Schauspieler werden.»

So endet für mich ein perfekter Tag: «Mit Pizza, einem Film, der Familie, Freundin, einem kleinen Hund, einem warmen Bett und einem Holzfeuer».

Mit dieser Person würde ich gerne einen Abend verbringen: «Ed Sheeran»

Instrumente: «Gitarre, Keyboards»

Musikprojekte: «Ich möchte ein Album mit mindestens 3 oder 4 Singles veröffentlichen, und dann auf Tournee durch die Schweiz und Deutschland gehen.»

Ritual vor einem Auftritt: «Ich habe eigentlich keines. Ich bin glücklich und lache, singe meine Lieder in einer höheren Tonlage und versuche, sehr positiv und fröhlich zu sein, bevor ich die Bühne betrete.»