Zum Inhalt springen
Inhalt

Eurovision Song Contest ESC 2015: Laetitia Guarino ist die Punkte-Fee der Schweiz

Die amtierende Miss Schweiz Laetitia Guarino wird in diesem Jahr die Punktevergabe beim «Eurovision Song Contest» moderieren.

Porträt Laetitia Guarino.
Legende: ESC 2015: Laetitia Guarino ist die Punkte-Fee der Schweiz. Keystone

Die amtierende Miss Schweiz Laetitia Guarino vergibt beim ESC 2015 die Punkte der Schweiz an die jeweiligen Länder. Sie ersetzt damit Kurt Aeschbacher, der letztes Jahr die Moderation der Punktevergabe übernommen hat.

Legende: Video Mélanie René mit «Time To Shine» abspielen. Laufzeit 03:32 Minuten.
Aus Eurovision Song Contest vom 31.01.2015.

Der 60. «Eurovision Song Contest» findet am 23. Mai in Wien statt. Für die Schweiz geht Mélanie René mit dem Song «Time to Shine» ins Rennen.

Weitere Informationen zum «Eurovision Song Contest» 2015 in Wien sind auf der Webseite, auf facebook.com/srfesc, Link öffnet in einem neuen Fenster und twitter.com/srfesc, Link öffnet in einem neuen Fenster zu finden.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ursula Morf, Thun
    Mein Gott, wir haben doch genug Frauen im Land mit Persönlichkeit, die über zwanzig sind und attraktiv. Diese ewigen Schönheitsköniginnen, dieses ewige Frauenbild, wonach eine Frau jung, mädchenhaft, hübsch und vor allem banal sein muss, sollte endlich der Vergangenheit angehören. Hier wird bewusst manipuliert. Bringt endlich mal spannende Frauen vor die Kamera!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marco Kant, Luzern
      So hehr ihre Absichten sein mögen, aber als Punktesprecherin ist man vielleicht 30 Sekunden im Bild und macht nichts anderes als die drei höchsten Ränge abzulesen. Da kann man noch so eine tolle, reife Persönlichkeit haben, die wird hier nicht durchdrücken. Übrigens: Letztes Jahr übernahm Kurt Aeschbacher diese Rolle. Es gibt als eine Abwechslung von einem älteren Herrn zu einer jungen Dame. Es ist also keineswegs so, dass "ewig" dieselben Personen zu sehen sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen