Zum Inhalt springen
Inhalt

Eurovision Song Contest ESC-Finalist Nino Colonna im Fokus

Der Coiffeur aus Bern will am 1. Februar mit «La luce del Cuore» die Herzen des Publikums zum Leuchten bringen.

Ninos Liebe zur Musik entstand früh. Bereits als kleiner Junge stöberte er in den unzähligen Platten seines Vaters. Mit 14 Jahren schrieb er erste eigene Songs und nahm an Talentwettbewerben teil – mit Erfolg! 1984 wurde er in die Sendung «Karussell» eingeladen. 20 Jahre später machte er das Schweizer «Big Brother»-Haus unsicher.

In der Schweiz zuhause

Heimweh nach Italien? Das ist bei Nino eher umgekehrt. Heimweh kommt bei ihm auf, wenn er längere Zeit fernab der Schweiz in Italien weilt. Der Sänger hat sein ganzes Leben in der Bern verbracht. Sein südländisches Temperament kommt jedoch in gewissen Situationen zum Vorschein.

Das schöne Italienisch

Für Nino ist und bleibt Italienisch eine der schönsten Sprachen der Welt. Seine musikalischen Vorbilder sind Eros Ramazzotti oder Laura Pausini. Deren Background-Chor hat er für seinen Auftritt in Kreuzlingen abgezügelt, was ihn besonders mit Stolz erfüllt.