Zum Inhalt springen

Header

 Gjon’s Tears stehend vor einer Betonwand
Legende: Gjon’s Tears SRF Oscar Alessio
Inhalt

Eurovision Song Contest Gjons Herz schlägt voll und ganz für die Musik

Die Schweiz schickt mit «Tout l‘univers» einen französischsprachigen Titel an den «Eurovision Song Contest» – interpretiert und geschrieben von Gjon Muharremaj (22) aus Broc FR. Erfahren Sie mehr über den Musiker, der die Schweiz am ESC 2021 vertreten wird.

Ich freue mich unglaublich, dass nun dieses Jahr die Teilnahme am ESC wahr wird und ich mit dem Song ‘Tout l’univers’ eine positive Botschaft vermitteln darf. Es war uns wichtig, in dieser besonders schwierigen Zeit die Hoffnung zu bewahren: Wir dürfen nicht aufgeben und müssen stark bleiben. Mit Liebe, Freundschaft, Kraft und Mut können wir uns unsere Zukunft wieder aufbauen. Ich bin sicher, dass es gerade in der momentanen Ausnahmesituation möglich ist, uns neu zu entdecken und uns neu zu erfinden.
Autor: Gjon’s TearsMusiker

Gjons Herz schlägt voll und ganz für die Musik – und das schon seit Kindertagen. Ein prägendes Erlebnis war jener Moment, als er als Neunjähriger seinen Grossvater mit der Interpretation von Elvis Presleys «Can’t Help Falling In Love» zu Tränen gerührt hatte. Der Ursprung übrigens seines Künstlernamens Gjon’s Tears.

Ob Freude, Traurigkeit oder Melancholie; ich möchte Menschen mit meiner Musik auf jede erdenkliche Weise berühren.
Autor: Gjon’s TearsMusiker

Dermassen beeindruckt von der Stimme seines Enkels, meldet ihn sein Grossvater, der selbst albanische Wurzeln hat, 2011 kurzerhand für eine TV-Castingshow in Albanien an. Mit Erfolg: In «Die grössten Talente Albaniens» belegte der damals Zwölfjährige den dritten Platz. Und nur ein Jahr später erreichte er beim Schweizer Pendant «Die grössten Schweizer Talente» das Halbfinale – ebenso 2019 in der französischen Castingshow «The Voice France».

Überhaupt liebt der ausgebildete Primarlehrer Gjon Kunst in all ihren Facetten: Er liest gerne Gedichte, geht oft ins Theater oder besucht Museen. Zudem hat er ein Faible für alte Gegenstände – nicht zuletzt dank zahlreichen Flohmarkt-Besuchen mit seinem Vater. Die Musik aber blieb immer seine Nummer 1.

 Gjon’s Tears Portait
Legende: Gjon’s Tears SRF Oscar Alessio

So nahm Gjon lyrischen Gesangsunterricht und begeistert sich für klassische Musik. Er lernte Gitarre und Piano spielen, entdeckte den Zauber von Cesária Évora, die Exzentrizität von Grace Jones und die musikalische Intelligenz von David Bowie. Am Konservatorium in Bulle jodelte er und lernte klassischen, indischen und chinesischen Gesang.

Seinen «ESC»-Song «Tout l’univers» hat Gjon’s Tears zusammen mit den Songwritern Wouter Hardy, Nina Sampermans und Xavier Michel im Rahmen eines Songwriting Camps geschrieben. Ein mystischer, intensiver Song, der unter die Haut geht. Die Kombination aus Stimme, Chören, Klavier und Streichern, gemischt mit modernen Beats, kreiert eine ganz eigene Klangwelt.

Eurovision Song Contest;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen