Tessiner Brotkuchen, Amaretti-Halbgefrorenes und Schokolademousse

Dessert von Fabiana Matasci

Dessertteller. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tessiner Brotkuchen mit Amaretti-Halbgefrorenem und Schokolademousse. RTS

für 4 Personen

Brotkuchen

  • 300 g altbackenes Brot
  • 1 l Milch
  • 4 EL Kakaopulver
  • 7 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, aufgeschlagen
  • 1 Messerspitze Zimtpulver
  • 250 g Sultaninen, mit etwas Grappa mariniert
  • 100 g Pinienkerne
  • 100 g Haselnüsse, gehackt
  • 3 Amaretti, zerbröckelt
  • Butter und Paniermehl zum Ausreiben der Backform
  • 60 g Pinien, zum Bestreuen des Kuchens

Das Brot in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch in einer Pfanne aufkochen und über das Brot giessen, zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen. Vor der Weiterverarbeitung durchs Passevite treiben oder mit dem Kartoffelstampfer fein stossen.

Kakaopulver, Zucker, Salz, Eier, Zimtpulver, Sultaninen, Pinienkerne, Haselnüsse, Amaretti zugeben und alles gut mischen.

Eine Springform von 26 cm Durchmesser gut ausbuttern und mit dem Paniermehl bestreuen. Die Brotmasse einfüllen und mit den Pinien bestreuen. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen 1 Stunde backen.

Amaretti-Halbgefrorenes

  • ½ dl Wasser
  • 100 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 4 Amaretti, gemahlen
  • 2½ dl Halbrahm, steif geschlagen
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma

Wasser und Zucker in einer Pfanne aufkochen und köcheln lassen, bis der Zucker aufgelöst ist und die Flüssigkeit sirupartig ist.

Die Eigelb in einer Schüssel mit dem Handmixer aufschlagen und langsam den lauwarmen Zuckersirup einfliessen lassen. Rühren bis die Masse cremeartig ist. Jetzt die Amaretti, den Halbrahm und das Bittermandelaroma beifügen und mit einem Gummischaber unterziehen.

Die Masse in eine Cake- oder Terrineform geben und im Tiefkühler mind. 6 Stunden gefrieren lassen.

Schokolademousse

  • 100 g dunkle Schokolade
  • 2 EL Espresso
  • 3 Eier (getrennt in Eiweiss und Eigelb)
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 0,75 dl Rahm
  • 4 Tropfen Orangenkonzentrat

Die Schokolade in Stücke brechen und in eine Pfanne geben, zusammen mit dem heissen Espresso bei kleiner Hitze schmelzen lassen

Das Eiweiss zusammen mit Salz in einer Schüssel steif schlagen.

Den Schlagrahm in einer Schüssel steif schlagen.

Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker zu einer cremeartigen Masse schlagen. Die Schokolade und das Orangenkonzentrat zur Eigelbmasse geben, kurz mischen. Dann Rahm und Eischnee zugeben und mit einem Gummischaber achtsam unterrühren und mischen. Das Mousse mit einer Klarsichtfolie bedecken und mind. 4 Stunden im Kühlschrank kühl stellen.

Servieren

Die Schokolademousse in kleine Dessertschälchen anrichten. Das Amaretti-Halbgefrorene aus der Form nehmen und in Tranchen schneiden. Den Brotkuchen in Stücke schneiden. Auf einem Dessertteller die Trilogie schön anrichten.

Sendung zu diesem Artikel