Fiori in concert – Komponisten des italienischen Frühbarocks

Alte Musik scheint oft das Produkt von phantasievollen CD-Produzenten zu sein. Doch die «Fiori musicali» zeigen im Oktober und November, dass es eine im wahrsten Sinn des Wortes blühende Konzertszene mit Alter Musik gibt.

Populäres und unbekanntes Repertoire, junge Talente und bewährte Prominente wirken dabei mit.

Zu den Monteverdi-«Schülern» Giovanni Rovetta, Alessandro Grandi und Giovanni Legrenzi gesellt sich der deutsche Immigrant Johannes Rosenmüller. Mit Alex Potter (Countertenor) und dem Ensemble «Chelycus».

(Stadtkirche Liestal, 21. September 2010)