Zum Inhalt springen
Inhalt

People Adele: Depressionen und kein zweites Kind

Die britische Sängerin wird auf der ganzen Welt gefeiert. Der Alltag fällt ihr offenbar aber schwer. Adele spricht in einem Interview offen über ihre Ängste und Unsicherheiten.

Adele emotional und mit starkem Gesichtsausdruck auf der Bühne
Legende: Der unsichere Star Ohne Musik kann Adele nicht sein, ohne Publikum aber schon. Wird sich der britische Star in Zukunft zurückziehen? Getty Images
Legende: Video Zürcher Publikum singt für Adele abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 18.05.2016.

«Ich würde gerne weitere Platten machen. Aber auf den Applaus könnte ich gut verzichten», verriet Adele dem Magazin «Vanity Fair». «Ich bin auf Tour, um die Leute zu sehen, die mich unterstützen». Vor Auftritten musste sich die Sängerin manchmal sogar übergeben. Sie könne mit dem Druck nun besser umgehen, nervös sei sie vor den Shows aber immer noch.

Dunkle Seite und Depressionen

«Ich habe eine dunkle Seite und bin anfällig für Depressionen», gesteht die 28-Jährige. Die Krankheit hätte sich nach dem Tod ihres Grossvaters zum ersten Mal bemerkbar gemacht. Damals war Adele erst zehn Jahre alt.

Angst und Therapie

Um die Krankheit zu bewältigen, sei sie auch in Therapie gewesen. Nach der Geburt ihres Sohnes Angelo 2012 hatte die Britin erneut mit Depressionen zu kämpfen. «Einerseits wollte ich nicht bei meinem Kind sein, war aber von ihm besessen. Ich habe mich sehr unzureichend gefühlt». Ein weiteres Kind ist für Adele zurzeit kein Thema, offensichtlich auch in Zukunft nicht.